Drucken

Am Mittwoch machte sich die gesamte Schulgemeinschaft wieder auf den Weg - zur jährlichen Wallfahrt.

Unter dem Jahresmotto der Marienschule "... damit der Mensch sein Ziel erreicht"  folgten alle Schülerinnen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern den Kreuzen und hatten Zeit für Besinnung, Einkehr und einen gemeinsamen Weg.

Die Schülerinnen der Kl. 5 und 6 pilgerten nach Birten, die Klassen 7 und 8 machen sich auf den Weg nach Wardt ...

...und die Fazenda in Obermörmter empfing die Klassen 9 und 10.
Alle Wege wurden mit einer Statio zur gemeinsamen Besinnung und zum Gebet gestaltet.

So konnten die Klassen 9 und 10 bei Familie Rheker eine Pause zur Besinnung und zum Gebet einlegen:

 

Auf dem Weg nach Wardt konnten die 7er und 8er an der Jugendherberge an der Südsee einkehren, rasten und sich sammeln.

Hat nicht jeder "ein Kreuz zu tragen"? Was belastet unseren Alltag - welche Kreuze stehen uns im Weg, um unser Ziel zu erreichen? Wo leitet uns das Kreuz?

So angeleitet, gestalteten die Schülerinnen "ihre" Kreuze mit ihren ganz persönlichen Beiträgen und Schlagworten:

 SPURENsuche auf dem Kreuz.

 Kreuz-Wege

Zur Abschlussandacht versammelten sich wieder alle Pilgerinnen und Pilger im St.-Vikor-Dom.