Der offene Ganztag in der Marienschule

Drucken

 

13+-Betreuung

Unsere Schule hat einen Kooperationsvertrag zur Bildung des Offenen Ganztages mit dem Caritasverband geschlossen. Betreut wird der Offene Ganztag von zwei Mitarbeiterinnen (mit fachlicher und sozialpädagogischer Qualifikation) in den Räumen der Schule, der in der Zeit von 13.15- 15.40 Uhr stattfindet.

Nach der Einnahme des gemeinsamen Mittagessens in der Mensa ist das zentrale tägliche Angebot (montags bis donnerstags) die Hausaufgabenbetreuung, bei der Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 als zusätzlich Helfende mit dafür Sorge tragen, dass die Schülerinnen in der 13+-Betreuung ihre Hausaufgaben korrekt anfertigen und die Möglichkeit haben, Übungseinheiten einzulegen.

Wechselnde Quartalsangebote der Freizeitgestaltung (Gymnastik und Tanz, Film, Beauty und Wellness, Basteln, textiles Gestalten und Handarbeiten, Kochen und Backen, …) richten sich nach den Bedürfnissen und Wünschen der Schülerinnen. Die Mitarbeiter der Caritas werden hierbei von fachkundigen Zusatzkräften unterstützt. Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt nach vorheriger Anmeldung, z.T. gegen einen Kostenbeitrag.

Im 2. Halbjahr 2013 bieten Mitarbeiterinnen des Caritas-Verbandes z.B.  „Kochen und Backen“ für eine Gruppe von 10 Mädchen an.

Nach drei Monaten werden – je nach Interesse der Mädchen und Möglichkeiten von Raum und Personal – neue oder bewährte AGs angeboten.

Täglich öffnet die Koordinatorin des Caritas-Verbandes eine „Teeküche“ zum Reden, Spielen, Chillen und gestaltet auf Anregung und mit Unterstützung der Schülerinnen ihren Raum.