Merci!

Drucken

Allen, die das Gelingen des Austauschaufenthaltes mitgetragen, aktiv gefördert und positiv begleitet haben, sei „Merci“ gesagt.

Fremdsprachige Gäste fordern unsere Geduld, Verständnis bei Sprachschwierigkeiten oder Heimweh, Unterstützung bei belastenden Situationen ... und ganz viel Humor.

Ganz viel davon haben die Franzosen und ihre Begleiter bei uns in den herzlichen Gastfamilienerfahren.

MERCI BEAUCOUP!!

Bald freuen wir uns, den Gegenbesuch abstatten zu dürfen.

Einigen Schülerinnen wird die Zeit bis Ende Mai noch lange vorkommen, aber die neuen Freundschaften halten die Distanz von 1000 Kilometern sicher aus!

A bientôt bis bald.

Die Franzosen sind übrigens gut und gesund nach ca. 14 Stunden Fahrt gegen 20.30 Uhr in Saintes angekommen!