Feierlicher letzter Schultag in Coronazeiten

Drucken

Feierlich mit einem stimmungsvollen und auf den Punkt vorbereiteten Wortgottesdienst für jede der drei 10er- Klassen verabschiedete die Marienschule ihre 100 Schülerinnen der a, b und c.

Streng auf den Abstand achtend, feierte Kaplan Potowski, dessen Abschied aus Xanten und damit von der Marienschule ebenfalls bevorsteht, mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern, weiteren Kolleginnen und Kollegen und natürlich den "Abschiedskandidatinnen" den Wortgottesdienst, der WEGE in Unbekanntes und Neues und auch "alte" Wege thematisierte.

"Meine Zeit ruht in DEINEN Händen..." soll dabei ein Garant für Sicherheit und Treue sein, dort, wo es hingeht.

Alle 3 Klassen gemeinsam ließen dann auf dem Schulhof vor dem Dom mit besten Wünschen versehen, Luftballons steigen:

Mit "Wünsch dir was!" flatterte jeder der 100 lila und weißen Ballons in den blauen Himmel!