Herr Oymann sagt auf Wiedersehen

Drucken
 
Die Abschiedstournee begann heute morgen in Menzelen-Ost, dem Heimatdorf von Karl Heinz Oymann. Hier wurde er vom Kollegium der MSX abgeholt und in einem Cabrio zur Schule chauffiert. Dort angekommen, standen die Schülerinnen der MSX Spalier, um Herrn Oymann ein letztes Mal in der Schule willkommen zu heißen.
Im Anschluss fand ein Gottesdienst mit der gesamten Schulgemeinschaft im St. Viktor Dom statt. Hier nutzten die Schülerinnen die Gelegenheit sich bei Herrn Oymann für seine langjährige Hilfe und Unterstützung zu bedanken. Nachdem jede Klasse ein Geschenk  überreicht hatte, ließ Herr Oymann es sich nicht nehmen ebenfalls ein paar Worte der Wertschätzung und Dankbarkeit an die Schülerinnen und deren Eltern als auch an die Kollegen und die Schulleitung zu richten.
 
Ab 11:30 Uhr fand anschließend die Abschiedsfeier in der Mensa statt, in der sich Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen zahlreich versammelt hatten. Eröffnet wurde die Feier durch eine Ballettvorstellung einiger Schülerinnen der Klasse 8a und einem "Ständchen" des Kollegiums.
Anschließend begann Herr Lemkens mit seiner Rede, die Herr Oymanns Arbeit an der MSX in den vergangenen 17 Jahren würdigte und mit einigen Anekdoten so manchem Gast ein Schmunzeln auf die Lippen zauberte.
Zum Abschluss sprach Herr Oymann nochmals rührende Worte des Abschieds und der Dankbarkeit aus. Es bleibt zu sagen: Vielen Dank Herr Oymann für Ihre Freundlichkeit, Ihre Hilfbereitschaft und Ihr enormes Engagement für die MSX. Wir sagen auf Wiedersehen und wünschen Ihnen viel Entspannung, Gesundheit und Zeit für Ihre Familie im wohlverdienten Ruhestand.