Hallalaluja ... einfach wunderbar!

Drucken

Gleich zu Beginn spielten die Mädchen mit flotten Rhythmen, kreativen Choreographien und sicherem Gesang auf - und ganz viel Begeisterung!

Maria mit ihrem tiefen Gottvertrauen ... in Liebe zu Josef, ihrem Verlobten ...

... wird von Gabriel über ihre zukünftige Rolle als Gottesmutter informiert ...

Und Josef? Er steht - ebenfalls durch einen Engel ermutigt - zu seiner zukünftigen Frau und dem Ungeborenen! Respekt!

Allerdings treffen Sie auf verschlossenen Türen, Ablehnung, werden abgewiesen, behandelt wie Verbrecher ... Bethlehem macht es ihnen nicht leicht!

Letztlich kommt der kleine König nicht in einem Schloss, sondern in einem armseligen Stall zur Welt ...

... und als erste erfahren es die Hirten auf dem Feld - verschlafen und doch neugierig.

 

Zwischen Solo- und Chorgesang, Schauspiel und Tanzeinlagen wechselte die Szenerie gekonnt:

Schließlich ließen sich die Sterndeuter, die Majestäten aus dem Orient, es nicht nehmen, dem Neugeborenen zu huldigen!

Einzelne Szenen wurden jeweils von Schülerinnen gekonnt anmoderiert, indem sie die Weihnachtsgeschichte kurz zusammenfassten und so den roten Faden sponnen.

 

Nach stehenden Ovationen und einer flotten Zugabe dankten Frau Schwarz und Herr Lemkens den Mitwirkenden vor und hinter Bühne, die das Musical zu einem Erfolg gemacht haben, für ihren engagierten Einsatz!

Hr. Lemkens und Fr. Schwarz mit einem Blumenstrauß