Tschüss ... Herr Beuckmann geht in den Ruhestand ... Herr Kaplan Rothe verlässt Xanten

Drucken

Schon am Donnerstag begann die "Abschiedstournee" des lang gedienten Kollegen Norbert Beuckmann: Das Kollegium holte ihn mit der Bimmelbahn zu Hause in Lüttingen ab und geleitete ihn unter Jubel und Applaus zur Marienschule.

 

Allle Schülerinnen standen Spalier....

... und Kollegen halfen ihm aus der Bahn!

Nach dem Sponsorenlauf verabschiedete sich das Kollegium vom Dienstältesten!

... und er mit einem prachtvollen Buffet von den gut 30, die bleiben!

 

Im Gottesdienst der gesamten Schulgemeinschaft überraschten den Scheidenden auch die Schülerinnen - vor allem die Junior-Domführerinnen, die in der besonderen AG - unter Leitung von Herrn Beuckmann - den Dom wie ihre Westentasche kennen gelernt haben und ihn so Interessierten näher bringen.

Haben sie da schon einen Heiligen Norbert entdeckt? Ist es womöglich UNSER Norbert Beuckmann?

Mit Witz und Charme stellten sie in einem Dialog IHREN Herrn Beuckmann neben Schutzpatron aus dem 12. Jahrhundert.

Zum letzten Mal spendete Herr Beuckmann die Kommunion und segnete unsere Schülerinnen ...

 

Mit Herrn Kaplan Rothe - der vom Kollegium Erinnerungen und Rüstzeug für Borken erhielt (eine MSX-Tasse für den morgendlichen Tee, Haribo-Roulette-Weingummi UND diverse Schuhbänderpaare in den liturgischen Farben ;-) und eine wärmende Decke, wenn im Westfälischen mal die Geborgenheit fehlen sollte.), wurde Herr Beuckmann von den Klassensprecherinnen und ihren Stellvertreterinnen mit Rosen verbschiedet.

 

Beide waren sichtlich gerührt und erfreut von so viel Anerkennung, Wertschätzung und einer Prise Humor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Möge die Straße uns immer wieder zusammen führen...

Bildergebnis für tschüss