Dornröschen und die Rose

Drucken

Nach dem Schlusssegen sangen die Schülerinnen von den Altarstufen ihr Abschlusslied: "Wir sind..." von Wincent Weiß.

Bevor es dann zur Zeugnisausgabe in die Aula ging, präsentierten sich die Schülerinnen den Fotografen der Presse.

Bei ihrem Abschlussmotto müssen die 82 Schülerinnen aber ganz schön geflunkert haben, denn verschlafen sahen sie wirklich nicht aus oder tolle Prinzen müssen sie rechtzeitig wachgeküsst haben. Aber wer glaubt schon an so ein Märchen.

Ob lang ...

oder kurz ...

oder kurz-lang ...

oder in Hosen...

ob in schwarz oder weiß...

in apricot oder blau

oder weinrot

oder im gleichen Stil,

es war eine Augenweide. Alle nicht abgebildeten Prinzessinnen mögen mir verzeihen. Ihr saht alle super aus.

Doch dann wandelten die jungen Damen in ihren eleganten Schuhen hinauf zur Aula.

Unter der musikalischen Leitung von Stefan Menskes wurde die Entlassfeier mit Instrumentalstücken der Vor- und Bigband begleitet.

Die Schulpflegschaftsvorsitzenden bedankten sich auf origenelle Weise bei der Schulleitung. Mit symbolhaften Gegenständen füllten sie ein Tablett.

Doch dann war es soweit: Die Schülerinnen erhielten ihre Abschlusszeugnisse. 55 von 82 Schülerinnen haben einen Abschluss mit Qualifikation erhalten. 6 Schülerinnen werden nach den Ferien direkt in die Berufswelt einsteigen. Allen wünschen wir auf ihrem Weg viel Erfolg.

Die Klasse 10a

Die Klasse 10b

DieKlasse 10c

Der Fördervereinsvorsitzende Herr Balzen überreichte den Klassenbesten  (Eva Floeren 10a, Christine Masthoff 10b und Nina Küßner 10c) ein kleines Präsent:

Schulleiter Herr Lemkens bedankte sich auch bei den Müttern, die über Jahre hinweg morgens für die Schülerinnen die Pausenbrötchen belegten. Frau Heek, Frau Nabbefeld, Frau Franzen, Frau Lamers, Frau Reinhard, Frau Thiele und Frau Janssen (v.l.) Es fehlt Frau Helbing. Sie erhielten das goldene Brötchenmesser.

Dass die aufgewachten Prinzessinnen auch von hinten gut anzusehen sind, beweisen diese Bilder.

 

Der Entlasstag endete mit einem zünftigen Abschlussball in Schützenhaus. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert, denn die Prinzessinen haben ja ihren Schlaf rechtzeitig beendet.