Glocken für den Dom

Drucken

 Am 15.12.2014 hat die Propstgemeinde St. Viktor, die Marienschule und das Placidahaus zugesehen, wie der Dom drei neue Glocken bekommen hat. Die vier Glocken, die im Südturm sind, haben heute drei neue Glockenfreunde bekommen. Insgesamt sind jetzt im Südturm sieben Glocken, fünf große und zwei kleine. Der Dom ist ca.76 Meter hoch. Die drei neuen Glocken heißen: Karl Leisner, Gottesmutter Maria und Kardinal von Galen. Karl Leisner war ein Priester, er wurde am dritten Adventssonntag 1944 in einem Konzentrationslager in Dachau zum Priester geweiht. Die Glocke, die den Name von Karl Leisner hat, wurde 1996 gegossen und wiegt 145 kg. Sie hat die Inschrift :,,Christus, du bist meine Leidenschaft“. Die Glocke mit dem Namen Gottesmutter Maria wiegt 530 kg und hat die Inschrift :,, Ich bin unsere liebe Frau vom Rosenkranz“. Die letzte Glocke hat den Namen Kardinal von Galen. Sie wiegt 208 kg und hat die Inschrift :,,Löwe von Münster“.

Text von Jule und Carolin Klasse 6b (Quelle : Rheinische Post Ausgabe vom 15.12.2014)