Die Schule in Arzamas

Drucken

Die Schülerinnen und Schüler besuchen 11 Jahre die gleiche Schule. Im Kindergarten werden die Kinder von Schulpsychologen untersucht, um die geeigneste Schulform für jedes einzelne Kind auszuwählen.

 Frau Svetlana Baranova (links) und die stellvertretende Schulleiterin Frau Irina Kuzmichva

Frau Irina Kuzmicheva, stellvertretende Schulleiterin des Gymnasiums in Arzamas, erklärte, dass die Kinder auch in der Schule weiterhin psychologisch betreut werden, so dass fast alle Schülerinnen und Schüler nach 11 Jahren die Schullaufbahn mit dem Abitur abschließen. Der Unterricht beginnt um 8.30 und endet um 14.20 Uhr. Ab Klasse 2 erhalten die Schülerinnen ihre erste Fremdsprache Englisch, ab Klasse 5 wird die zweite Fremsprache, Deutsch oder Französisch, verpflichtend. Ab Klasse 8 müssen alle Gymnasiasten für 2 Jahre Latein lernen. Der Sport wird durchgehend dreistündig in der Woche erteilt. Choreographisches Tanzen ist für Jungen und Mädchen obligatorisch.

Ethik- bzw. Religionsunterricht kennt man russischen Schulen nicht. In den Klassen 8 bis 11 erhalten die Jugendlichen einen sogenannten "Weltkulturunterricht".

In freiwilligen Arbeitsgemeinschaften musizieren die Schülerinnen und Schüler oder betreiben die verschiedensten Sportarten. Die Schulvolleyballmannschaft war im letzten Jahr sehr erfolgreich.

Wer Lust hat sollte sich mal die Website unserer russichen  Gäste ansehen: www.gmnasy.ucoz.ru