Zukunftswerkstatt 2013

Drucken

Die Mitglieder der Ideenwerkstatt sammelten sich nach einem stimmungsvollen Einstieg, vorbereitet durch Sr. M. Simone, die die Aufgabe eines Sämanns mit der von Gestaltern von Schule verglich, in 8 Arbeitsgruppen, die sich 4 Themenschwerpunkten widmeten:

- Schulgebäude  - Unterricht  - außerunterrichtliche Angebote  - Schulkultur

Ausgestattet mit diesem Arbeitsauftrag setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen und ließen ihren Ideen und Plänen freien Lauf...

... bis die Denker, Planerinnen, Visionisten eine Pause brauchten.

Bis zum Mittagsimbiss in der Mensa diskutierten und arbeiteten alle an Schule Beteiligten eifrig weiter

 Aber auch die eifrigsten Säleute brauchen eine angemessene Mittagspause. Zu Gulasch- und Tomatensuppe trafen sich die knapp 70 Marienschularbeiterinnen und-arbeiter in der Mensa.

Gegen 14.15 Uhr luden interessante Perspektiven - zusammengestellt in den 4 Themengruppen - zu einem Rundgang durch das Marienschul-Ideenmuseum ein. Die "Museumsgänger" waren aufgefordert, die Wertigkeit der Vorschläge mit der Vergabe von Punkten zu honorieren und ihre eigene Einschätzung zu dokumentieren.

Aus dem Bereich UNTERRICHT kommen folgende Anregungen:


Aus der Gruppe AUßERUNTERRICHTLICHE ANGEBOTE kamen folgende Ideen:

Eine weitere Gruppe hatte unser SCHULGEBÄUDE unter die Lupe genommen und mögliche Veränderungen zu überlegen gegeben:

Aus dem Bereich SCHULKULTUR wurde Folgendes beigesteuert und interessiert betrachtet:

Ob die Veranstaltung als sinnvoll und zukunftsweisend angenommen wurde?

Diese Zielscheibe lässt keine Zweifel zu, sondern zeigt, wie passend sie für die Schulgemeinschaft der Marienschule war, egal ob unsere Jüngsten oder der Schulleiter selber gefragt waren:

Die große Mehrheit der Beteiligten hat diesen sonnigen Samstag als Bereicherung empfunden.

Zum Abschluss eines gelungenen Tages lud Frau Walter noch einmal zu einer Betrachtung des Säens und Erntens, zur Verantwortung von Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern in diesem Prozess im Bereich der Erziehung ein.

An der Marienschule wird sicher weiter eine gute Saat zu einer erfolgreichen Ernte führen. Die 1. Zukunftswerkstatt gibt allen Grund zu dieser Hoffnung.