Schulausstellung im Dom

Drucken

Schülerinnen aus dem Textilunterricht haben Guerilla Knitting angewendet, d.h. sie haben Gestände umstrickt, wie hier eine kleine Säule im Dom. Da der Dom selbst zu groß ist, haben sie ein Modell des Doms umstrickt; passend zu dem derzeitigen Wetter.

Eine Kunstgruppe hat alte Schieferplatten einer Kirche aus dem Münsterland dazu genutzt, um auf ihnen mit Kreide und Kohlestift die Umrisse des Doms wiederzugegeben. Mit diesem Werk soll auch verdeutlicht werden, dass Bauten aus Stein vergänglich sind.

Eine andere Gruppe hat den Umriss des Doms dazu genutzt, um ihn mit Wörtern zu füllen, die ihnen dazu eingefallen sind. Sie wollten damit dokumentieren, dass der Dom mehr ist als ein Steinbau.