Rettet die Bienen!

Drucken

Die 6a nutzte den gestrigen Wandertag dazu eine Wildblumenwiese zu sähen. Nachdem sie die schwarz-gelben Insekten im Biologieunterricht besprochen hatten, waren die Mädchen Feuer und Flamme den Tieren weitere Lebensräume zu schaffen. Mit Samen und Muskelkraft bewaffnet ging es gestern endlich los.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der "Rheinischen Post" unter dem folgenden Link:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/xanten/schueler-saeen-wildblumenwiese-ein-aid-1.7538564

Weiterlesen: Rettet die Bienen!

Abgeschrieben!

Drucken

Ein Unikat der MSX – die Abschrift des Lukasevangeliums

Nach einem Jahr ist die eigene handgeschriebene Bibelabschrift des Lukasevangeliums so gut wie fertig.

Aus einer Vielzahl von Einzelwerken ist nun tatsächlich ein buntes Unikat für unsere Schule entstanden, denn neben der Abschrift in ganz unterschiedlicher individueller Schönschrift wurden viele Textstellen zusätzlich je nach Inhalt kreativ gestaltet.

An diesem Projekt, das im Rahmen des 200- jährigen Jubiläums der MSX im März vorigen Jahres gestartet wurde, haben sich viele Schülerinnen, das Kollegium, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Freunde und Ehemalige unserer Schule beteiligt.

Weiterlesen: Abgeschrieben!

Vorbereitungstag Sozialpraktikum

Drucken

 

Das Sozialpraktikum der Jahrgangsstufe 8 steht bald an und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Aus diesem Grund nahm alle 8er Klassen, am vergangenen Montag, am Vorbereitungstag zum Sozialpraktikum teil. Der Tag begann mit einem einstimmenden Gottesdienst im Xantener St. Viktor Dom. Nun ging es zu Fuß weiter zur Fazenda nach Mörmter.

Weiterlesen: Vorbereitungstag Sozialpraktikum

Herr Oymann sagt auf Wiedersehen

Drucken
Vor 17 Jahren wurde Karl Heinz Oymann Hausmeister der MSX. Nach zahlreichen reparierten Türklinken, Wasserhähnen, Heizungen, Kopierern und sonstigen Notfällen, wie zum Beispiel das nach Hause fahren kranker Schülerinnen und die Versorgung des Kollegiums mit Unmengen an Kaffee, ist mit dem 23. März der letzte Arbeitstag von Karl Heinz Oymann zu Ende gegangen.