"Es ist Zeit zu gehen"

Drucken

Mit diesem umgeschriebenen Song verabschiedeten sich die Schülerinnen der Klassen 10 von der Marienschule. Doch zuvor verabschiedete sich die Schulgemeinde mit einem Gottesdienst im Dom und der Zeugnisübergabe in der Aula von diesen 90 Schülerinnen.

Fußspuren im Dom und ein symbolisch gefüllter Rucksack dokumentierten das Thema des Abschlussgottesdienstes: Wir machen uns auf den Weg.

Anschließend traf man sich vor der grünen Pforte zum obligatorischen Pressefoto. Und dann ging es hoch zur Aula zur offiziellen Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe.

Musikalisch wurde die Feier mit Schülerinnen aus den Klassen 9 mit Herrn Menskes gestaltet.

 In der Abschlussrede verglich Frau Zimmermann das Leben mit der Tour de France. „Nach der Grundschulzeit habt Ihr ein weiteres Etappenziel erreicht. Heute am Etappenzieleinlauf haben sich Fans – sprich Eltern, Verwandte und Freunde – eingefunden, um mit Euch zu feiern. „ Sie endete ihre Rede mit einem Text von Paul Reding : „ Mutig Schritte wagen“

 

Die Schülersprecherin Pauline Thyssen nahm das Motto des Abschluss-T-shirtsauf: „Wahre Helden wissen, wann sie gehen müssen. Sie wünschte den Entlassschülerinnen alles Gute für die Zukunft.

Nach der Zeugnisübergabe präsentierten sich die Klassen noch einmal den Fotografen. 75% der Schülerinnen erhielten ein Abschlusszeugnis mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

 

Zum Empfang, Abendessen und Tanz trafen sich alle anschließend im Schützenhaus. Nach dem Abendessen präsentierte sich noch einmal jede Klasse mit einem Beitrag. Die Klasse 10a ließ anhand einer PowerPointPräsentation die vergangenen Schuljahre Revue passieren. Die Klasse 10b trugen ein Potpourri vor: "Jetzt ist der Abschluss endlich gemacht Da ist ein Wort der Wahrheit angebracht Die Marienschule ist ein Hammer…". Die Klasse 10c zeigten von sich Kinderfotos, die von zwei Lehrerinnenteams zu erraten waren.

Durchs Programm führten Lea Becker 10a, Annan Lehnen 10c und Lisa Marie Möller 10b.

Zum Abschluss des Schülerprogramms sangen alle ihr Abschlusslied: Es ist Zeit zu gehen.

Und dann wurde endlich die Tanzfläche freigegeben.